Sensoren Für Heavy-Duty-Anwendungen

Unsere robusten Drehzahl-, Schwingungs- und Temperatursensoren stellen Ihnen zuverlässige Informationen zum Systemzustand bereit. Dadurch können Sie Störungen frühzeitig erkennen und ungeplante Ausfälle vermeiden. Oder Sie nutzen CombiCODER und erfassen Drehzahl, Temperatur und Beschleunigung in einem Pick-up-Geber. So begegnen Sie knappem Einbauraum.

Vertrauen Sie auf unsere verschleißfreien und langlebigen Sensoren, die wir auf Wunsch individuell an Ihre Applikation anpassen. Wir haben die passenden zertifizierten Lösungen!

Berührungslose und verschleißfreie Drehzahlsensoren

Unsere Drehzahlsensoren erfassen sowohl rotatorische als auch lineare Bewegungen einer baulich vom Sensor getrennten Maßverkörperung wie Messstangen oder -zahnrädern. Sie eignen sich dank des magnetischen Messprinzips besonders für den Dauereinsatz in langlebigen Investitionsgütern. Zusätzlich sind sie durch einen Vergussprozess und speziell entwickelte Fertigungsmethoden vor extremen Witterungsbedingungen, Feuchtigkeit, Schock und Vibration geschützt. Dadurch erfüllen sie sowohl die DIN EN 50155 als auch die Anforderungen der Schutzklassen IP 68.

Sie benötigen eine kundenspezifische Produktvariante? Durch Gehäuseanpassungen oder unterschiedliche Kabel- und Steckerkonfektionierungen können wir nahezu jede Einbauposition verwirklichen. Je nach Anforderung liefern die Sensoren ein- bis mehrkanalige Rechtecksignale - alternativ als Spannungs- oder Stromsignale von 0 bis 25 kHz. Auch ein Stillstandssignal ist realisierbar. Zusätzlich fertigen wir auf Wunsch beispielsweise ATEX-geschützte Produktvarianten, spezielle Ausgangssignale zur Funktionsprüfung und Sensoren mit integrierter Impulsteilung oder -vervielfachung.

Robuste Temperatursensoren

Herkömmliche Thermometer messen die Temperatur anhand der Längen- oder Volumenänderung eines Stoffes und eignen sich nur als anzeigendes Messgerät. Unsere Temperatursensoren verwenden daher Widerstandsthermometer, die einen nahezu temperaturlinearen Widerstandsverlauf haben und die gewonnenen Messwerte als elektrisches Signal ausgeben.

Sie eignen sich für einen Messbereich von -40 bis +250 °C. Ein dünnes Edelstahlröhrchen schützt die Elektronik vor Schmutz, Feuchtigkeit und Korrosion, wodurch die Sensoren die Anforderungen der Schutzklasse IP 68 erfüllen. Die Sensoren erfüllen die Brandschutznormen EN 45545 und sind typgeprüft nach EN 50155.

Widerstandsfähige Schwingungssensoren

Unsere Schwingungssensoren werden hauptsächlich zur Messung der Turmschwingung von Windkraftanlagen verwendet. Konventionelle, mechanische Schwingungssensoren messen zwar im hohen Frequenzbereich zuverlässig, haben aber Probleme mit den niedrigen Frequenzen, wie sie in Windkraftanlagen entstehen. Daher arbeiten unsere Turmschwingungssensoren mit mikro-elektronisch-mechanischen Systemen (MEMS), die Schwingungen in einem Frequenzbereich von 0 bis 10 Hz erfassen. Sie sind extrem widerstandsfähig, taupunktfest und entsprechen IP 67. Ihre robuste Sensorik unterliegt keinerlei Alterung und arbeitet vollkommen wartungs- und verschleißfrei.

Energieautarker Kilometerzähler

Unser Kilometerzähler ist eine kostengünstige Lösung für die Laufleistungserfassung von Waggons und Kesselwagen. Das Gerät wird unauffällig auf dem Radsatzlagerdeckel montiert und misst berührungslos die Anzahl der Achsumdrehungen. Die integrierte Temperaturschwellenüberwachung dient als Indikator für technische Mängel am Radsatz und erhöht dadurch die Betriebssicherheit. Die notwendige Energie wird mittels Induktion aus der rotatorischen Bewegung der Achse gewonnen. Durch den Verzicht auf temperaturempfindliche Batterien in Kombination mit einem berührungslos arbeitenden Messsystem ist die Lebensdauer des Gerätes praktisch unbegrenzt! Die Kilometerzähler von Lenord + Bauer entsprechen den Normen EN 50155, IEC 61373 Kategorie 3 und EN 50121-3-2. 

Kenndaten wie Radsatz- und Waggonnummer lassen sich für jeden Zähler frei programmieren, damit die erfassten Daten eindeutig den einzelnen Fahrzeugen zugeordnet werden können. Auch der Radsatzdurchmesser lässt sich für jedes Gerät individuell anpassen, wodurch eine präzise Neujustierung entsprechend dem Verschleiß oder nach einer Rad-Reprofilierung möglich ist. Die gewonnenen Daten werden mittels RFID ausgelesen und können über die USB-Schnittstelle des Lesegeräts an ein ERP- oder Wartungsprogramm übermittelt werden.

Drehzahlsensoren
Noch Fragen?