Der direkte Draht zum Kunden

Lenord+Bauer baut seine Vertriebsaktivitäten mit der Gründung einer Niederlassung in Italien aus. Mit dieser Präsenz des Spezialisten für Automatisierungstechnik in Mailand wird die Bindung zu den wichtigen Kunden im Maschinenbau und den Schienenfahrzeugherstellern verstärkt.

Niederlassungsleiter Francesco Fontana

Durch die Neugründung rechnet Lenord+Bauer sowohl mit einem noch engeren Austausch mit Kunden und Partnern, als auch mit einer intensiveren gemeinsamen Arbeit an den zu bedienenden Applikationen.

Geleitet wird die Niederlassung von Francesco Fontana, der aufgrund seiner langjährigen Vertriebserfahrung im Handel mit elektrischen Komponenten gute Kenntnisse des italienischen Marktes mitbringt. Insbesondere hat er bereits über viele Jahre mittelständische deutsche Unternehmen vertreten. „Nun gilt es, die Synergien zwischen den Technologien von Lenord+Bauer und den Applikationen vor Ort in Italien zu heben“, so Fontana.
 

Er sieht seinen künftigen Aufgabenschwerpunkt vor allem in der Einbindung der bestehenden Partner und der Gewinnung neuer Kunden für die von Lenord+Bauer aktuell in den Markt eingeführten Produkte für Automotive-Anwendungen und für Positionierungsaufgaben in Verpackungsmaschinen.

„Ich bin zuversichtlich, dass die Arbeit von Herrn Fontana gute Früchte tragen wird“, ist Dr. Rudo Grimm, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Lenord+Bauer, überzeugt. „Mit der Niederlassung in Italien ist der nächste wichtige Schritt zur Internationalisierung von Lenord+Bauer getan, weitere werden folgen.“

Noch Fragen?