Ausbildung bei Lenord + Bauer

Sie möchten mit einer Ausbildung ins Berufsleben starten? Bei Lenord + Bauer finden Sie die passenden Einstiegsmöglichkeiten. Wachsen Sie gemeinsam mit uns und bringen Sie vom ersten Tag an Ihre Ideen in unser Unternehmen ein!

Als unser Azubi profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Top-Ausbildung in einem IHK-zertifizierten Ausbildungsbetrieb
  • Intensive Prüfungsvorbereitung durch qualifizierte Ausbilder
  • Übernahmechance bei erfolgreich absolvierter Ausbildung
  • Überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung
  • Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und erfolgsabhängige Gewinnbeteiligung

Und wir bieten Ihnen noch mehr:

  • Flexible Arbeitszeit in Abstimmung mit Ihrem Vorgesetzten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Arbeit an modernen Maschinen, Geräten und Computern
  • Betriebliche Gesundheitsvorsorge
  • Freigetränke in der Cafeteria

Industriekaufmann/-frau (m/w/d)

Industriekaufleute steuern betriebliche Prozesse unter betriebswirtschaftlichen Aspekten. Im Laufe Ihrer Ausbildung bei Lenord + Bauer erhalten Sie Einblicke in verschiedene kaufmännische Unternehmensbereiche wie das Rechnungswesen, den Einkauf, das Personalwesen, das Marketing und die Auftragsabwicklung. 

Ausbildungsorte: Werk Oberhausen und Werk Gladbeck
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Robert-Schuman-Berufskolleg, Essen
Voraussetzung: Mindestens Fachoberschulreife und gute Schulnoten in den Hauptfächern Mathematik, Englisch und Deutsch

Azubis berichten

„Als angehende Industriekauffrau bei Lenord + Bauer durchlaufe ich alle Abteilungen die für mein späteres Berufsleben infrage kommen, wie zum Beispiel die Auftragsabwicklung, die Buchhaltung und den Einkauf. Ich darf verantwortungsvolle Aufgaben selbständig bearbeiten. So erkenne ich, bei welcher Tätigkeit meine Fähigkeiten am besten eingesetzt werden können. Wir kaufmännischen Azubis dürfen auch hinter die Kulissen schauen. So lernen wir z.B. in der Fertigung mehr über unsere Produkte.“

Lena Holzhauser, Auszubildende zur Industriekauffrau

Fachinformatiker/in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w/d)

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen und realisieren unternehmensspezifische Softwarelösungen. Hierzu setzen Sie Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein. Für Ihre Arbeit nutzen Sie Programmiersprachen und Software-Entwicklungswerkzeuge. Das Testen von Anwendungen und das Beheben von Fehlern durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen gehört genauso zu Ihren Tätigkeiten, wie die Beratung und Schulung der Benutzer.

Ausbildungsort: Werk Oberhausen und Werk Gladbeck
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Berufsschule: Berufskolleg Mülheim
Voraussetzung: Mindestens Fachoberschulreife und gute Schulnoten in den Hauptfächern Mathematik, Englisch und Deutsch

 

Industrieelektriker/in der Fachrichtung Betriebstechnik (m/w/d)

Industrieelektriker/-innen bearbeiten, montieren und verbinden mechanische und elektrische Betriebsmittel. Sie analysieren und prüfen elektrische Systeme und deren Funktionen. Zudem nehmen Sie elektrische Anlagen und Systeme in Betrieb und halten diese instand.

Ausbildungsort: Werk Gladbeck
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Berufsschule: Berufskolleg für Technik und Gestaltung, Gelsenkirchen
Voraussetzung: Hauptschulabschluss Typ A

Fachkraft für Metalltechnik der Fachrichtung Zerspanungstechnik (m/w/d)

Fachkräfte für Metalltechnik fertigen Werkstücke aus Metall. Bei Lenord + Bauer lernen Sie z.B. Zahnräder zu fräsen, die Bestandteil unserer Produkte sind. Hierfür arbeiten Sie mit Sorgfalt und Verantwortung an Zerspanungsmaschinen und informationstechnischen Systemen. In unserer Drehgeberfertigung erstellen Sie nach technischen Zeichnungen, Stücklisten und Arbeitsanweisungen funktionsfähige Baugruppen in Serien- oder Einzelfertigung. 

Ausbildungsort: Werk Gladbeck
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Berufsschule: Berufskolleg Bottrop
Voraussetzung: Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss Typ A

Azubis berichten

„In der eigenen Lehrwerkstatt von Lenord + Bauer wird jeder Azubi individuell geschult und unterstützt. Somit habe ich als Mädchen selbst bei kräftefordernden Tätigkeiten keine körperlichen Schwierigkeiten. Das angenehme Betriebsklima spricht dabei für sich, jeder unterstützt mich, wenn ich einmal Hilfe benötige.
 
Mir macht es am meisten Spaß, dass die Ausbildung sehr abwechslungsreich ist. Zu meinen Aufgaben gehört das Lernen von Drehen und Fräsen an konventionellen Maschinen. Darüber hinaus muss ich viel Feingefühl mitbringen, zum Beispiel um an den Drehmaschinen das Maß genau einzustellen oder um Werkstücke exakt zu feilen. Zudem ist mathematisches und physikalisches Verständnis gefragt. Die benötigten Kenntnisse werden mir nicht nur in der Firma, sondern auch am Berufskolleg Bottrop vermittelt.
 
Ich stehe immer vor neuen Herausforderungen. Die Arbeitsabläufe werden von mir selbstständig geplant und durchgeführt. Als Ergebnis halte ich am Ende des Arbeitstages mein gefertigtes Werkstück in den Händen.“

Lara Steinweiß, Auszbildende zur Fachkraft für Metalltechnik

Noch Fragen?